DIE SPIELER

22.06.2018

Die Setzliste steht nun fest – folgende Spieler sind an den kommenden zwei Tagen in Braunschweig mit dabei:

DAMEN

 

HERREN


 

 

 

14.06.2018

Hochkarätige Meldungen, Lokalmatadore und Titelverteidigerinnen beim 14. USC-City-Beachvolleyball-Cup 2018! 

 

Schon seit 13 Jahren entsteht auf dem Kohlmarkt dank der von den tollen Leistungen der Spielerinnen und Spieler begeisterten Zuschauer die fantastische Stimmung, die auch die Top-Spielerinnen und -Spieler des Turniers so schätzen. Und es wird immer begehrter, denn das Top 10-Turnier in Braunschweig ist eins von nunmehr nur noch vier dieser höchstklassigen Turnier auf Landesebene. Auch 2018 knüpft der 14. USC-City-Beachvolleyball-Cup daran an, davon ist das bewährte Organisationsteam des USC Braunschweig überzeugt. Die Meldelisten sind voll, die Meldungen klingen vielversprechend:

Bei den Frauen sind mit Franziska Bentrup/Alina Hellmich die Gewinnerinnen der letzten drei Jahre in Braunschweig wieder mit dabei und gehören selbstverständlich zum Favoritenkreis. Sie werden sich allerdings gegen zwei starke Teams der deutschen Rangliste behaupten müssen: Mit Christine Aulenbrock/Sandra Ferger vom 2.Bundesligisten VfL Oythe haben die 20. der DVVRangliste gemeldet. Die beiden Oytherinnen mussten sich beim White Sands Festival Norderney Mitte Mai im Finale nur Larissa Claaßen/Nina Interwies geschlagen geben, die in der DVV-Rangliste an Platz 30 geführt sind und auch in Braunschweig gemeldet sind. Gespannt darf man auf das Abschneiden der USC-Spielerin Antonia Namneck mit ihrer Schwester Juliane sein. Im Vorjahr schafften sie es immerhin auf Platz drei!

Im Männerwettbewerb des 14. USC-City-Beachvolleyball-Cup geht es noch hochkarätiger zu: Mit Georg und Peter Wolf (TG Rüsselsheim/DVV14.), Samuel O‘Dea/Daniel Wernitz (DJK Düsseldorf/DVV 17.), Lucas Mäurer/Dirk Westphal (Hauptstadt Beacher/DVV 19.) und Tobias Brand/Jonas Reinhardt (United Volleys/DVV 24.) haben vier Teams aus den Top-25 der deutschen Rangliste gemeldet. Spieler, die zum Teil auch in der 1. Bundesliga in der Halle an den Aufschlag gehen.
Doch die zahlreichen Lokalmatadore vom Zweitligisten USC Braunschweig werden versuchen, in diese Phalanx der DVV-Spieler vorzustoßen. Viel zuzutrauen ist sicherlich dem Überraschungspaar des Vorjahres Bastian Ebeling/Jonas Kaminski, die einen sensationellen dritten Platz belegten. Doch auch die anderen USCer – Zweitliga-Kapitän Johannes Gottschall (mit Hannoveraner Partner Sebastian Krüger), Alexander Abramow/Björn Albers und Juri Scholten/Moritz Klein – könnten für Überraschungen gut sein. Es dürfte in jedem Fall spannend werden.

Am Samstag, 23. Juni, ab 9 Uhr kämpfen die Spitzen-Beachvolleyballteams aus Niedersachsen und deutsche Ranglistenakteure um Punkte, Preisgelder und den Einzug in die Finalrunde am Sonntag, 24. Juni, auf dem Kohlmarkt.

Die Vorrunde des Ranglistenturniers wird am Samstag zusätzlich zu dem Platz auf dem Kohlmarkt auch auf der städtischen Beachanlage des SV Olympia Braunschweig am Bienroder Weg ausgetragen. Den Wechsel zwischen den Spielorten bewerkstelligt der für die Beacher wohl luxuriöseste Shuttledienst: die Jaguare und Landrover der Firma TraderGreen.

Der Freitag (22. Juni) gehört auch im vierten Jahr dem Ausbildungs-Cup mit Auszubildenden aus führenden Unternehmen der Region (Spielbeginn 10 Uhr) und dem anschließenden Firmen-Cup (Spielbeginn 16 Uhr), bei dem sich Mitarbeiter der Unternehmen auf dem Sand messen. Beide Turniere erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. So können schon längst nicht mehr alle Anmeldungen berücksichtigt werden.

Der 14. USC-City-Beachvolleyball-Cup Braunschweig vom 22. – 24. Juni 2018 kann kommen!